Green Logo of Bielefeld University
Fakultät für Mathematik
big picturebig picturebig picturebig picturebig picturebig picturebig picture
small picturesmall picturesmall picturesmall picturesmall picturesmall picturesmall picturesmall picturesmall picturesmall picture
de

Lehramt für Gymnasium/Gesamtschule

Dokumente zum Studiengang

Bachelor

Master

Beschreibung der Studienstruktur

Bachelor

Im Bachelorstudiengang für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen wird die fachliche Basis im ersten Studienjahr mit Vorlesungen in Analysis und linearer Algebra gelegt. Diese beiden Module 24-B-AN und 24-B-LA bestehen je aus zwei Teilen. Am Ende des ersten Semesters erfolgt jeweils eine unbenotete Prüfung, nach dem zweiten Semester ist je eine benotete Prüfung zu absolvieren.

Im zweiten Studienjahr ist die Vorlesung Stochastik mit benoteter Prüfungsleistung als Pflichtveranstaltung vorgesehen (24-B-ST). Außerdem ist das Modul 24-B-GEO zu studieren, das sich über zwei Semester erstreckt. Es besteht aus einer Geometrie-Vorlesung mit benoteter Prüfung sowie einem Proseminar, in dem ein unbenoteter Vortrag gehalten wird.

Im Kernfach wird eines der fünf vertiefenden Module 24-B-AL, 24-B-GT, 24-B-MI, 24-B-NU, 24-B-PRO gewählt und mit benoteter Prüfung abgeschlossen. Es is zu beachten, dass der dadurch gewählte inhaltliche Schwerpunkt in der Regel bis zur Bachelorarbeit weitergeführt wird, die Wahl sollte also mit Bedacht getroffen werden. Bei der Wahl von 24-B-PRO (Veranstaltungen z.B. Elementare Zahlentheorie, Funktionentheorie, Gewöhnliche Differentialgleichungen) gibt es allerdings meist keine Weiterführung in Richtung Bachelorarbeit, sodass in diesem Fall oft ausschließlich eine Bachelorarbeit im Bereich Stochastik in Frage kommt. Dies kann aufgrund der hohen Nachfrage in Stochastik zu Verzögerungen im Studienverlauf führen!

Im dritten Studienjahr ist für Kern- und Nebenfach das fachdidaktische Modul 24-DGG1 zu absolvieren. Es besteht aus insgesamt vier Studienleistungen und einer benoteten Prüfung. Das Nebenfach-Studium im Bachelor ist damit abgeschlossen. Im Kernfach wird mit der Spezialisierung 24-B-SP, die aus einer Vorlesung mit benoteter Prüfung besteht, fachlich auf die abschließende Bachelorarbeit mit begleitendem Seminar vorbereitet (24-BAGG).

Master (ab WS 2019/20)

Der hier beschriebene Masterstudiengang befindet sich in Planung und wurde noch nicht akkreditiert. Daher sind diese Informationen nicht verbindlich. Bis zum Inkrafttreten des neuen Masters sind die Bestimmungen von 2011/12 gültig.

Im ersten Masterstudienjahr ist ein Praxissemester an einer Schule zu absolvieren. Man beachte dazu die Informationsseiten der BiSEd, vor allem die einzuhaltenden Termine und Fristen! Vorbereitend und begleitend zum Praxissemester ist das zweisemestrige Modul 24-DGG2-VRPS vorgeschrieben, das aus mehreren didaktischen Seminaren und einer benoteten Präsentation besteht. Im letzten Studienjahr ist bei Fortsetzung des Kernfach-Bachelors eines der Module 24-B-AL, 24-B-GT, 24-B-MI, 24-B-NU und 24-B-PRO mit benoteter Prüfung abzuschließen, das nicht bereits im Bachelor belegt wurde. Bei Fortsetzung des Nebenfachs sind zwei dieser Module abzuschließen, wobei eines benotet und eines unbenotet geprüft wird. Außerdem ist bei Fortsetzung des Nebenfachs die Spezialisierung 24-SP mit benoteter Prüfung zu absolvieren. Die Masterarbeit kann entweder im Fach Mathematik, im zweiten Unterrichtsfach oder im Bereich Bildungswissenschaften geschrieben werden.

Studienberatung

Die akademische Studienberatung zu diesem Studiengang wird von Herrn Prof. Dr. Rudolf vom Hofe angeboten. Weitere Beratungsangebote der Fakultät finden sich auf der Seite Studienberatung.