Buchpublikationen / Rezensionen

  Nach oben  Startseite

Buchpublikationen

(1) Zusammen mit S. Wartha:
Didaktik der Bruchrechnung
Springer Spektrum 2017
HandRezensionen
(2) Zusammen mit C. Geldermann und U. Sprekelmeyer
Unterrichtsentwürfe Mathematik Sekundarstufe II
Springer Spektrum 2016
(3) Zusammen mit A. Büchter:
Einführung Mathematik Primarstufe - Arithmetik
Springer Spektrum 2015
(4) Zusammen mit A. Büchter:
Vertiefung Mathematik Primarstufe - Arithmetik / Zahlentheorie
Springer Spektrum 2015
(5) Zusammen mit K. Heckmann:
Unterrichtsentwürfe Mathematik Primarstufe, Band 2
Springer Spektrum 2014
(6) Zusammen mit K. Heckmann:
Unterrichtsentwürfe Mathematik Sekundarstufe I.
Springer Spektrum 2012
(7) Zusammen mit Chr. Benz:
Didaktik der Arithmetik für Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung
Springer Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2011 (4. erweiterte, stark überarbeitete Auflage)
HandRezensionen
(8) Elementare Zahlentheorie
Springer/Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2008
(stark überarbeitete und erweiterte 3. Auflage)
HandRezensionen
(9) Zusammen mit K. Heckmann:
Unterrichtsentwürfe Mathematik Primarstufe

Springer/Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2008
HandRezensionen
(10) Zahlentheorie und Arithmetik,
Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999
HandRezension
(11) Einführung in die Mathematik I - Arithmetik,
Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1997
HandRezensionen
(12) Zusammen mit R. Danckwerts und M. Stein:
Zahlbereiche - Eine elementare Einführung,
Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1995
HandRezension
(13) Zusammen mit H. Kütting:
Lineare Algebra - Eine elementare Einführung,
B.I. Wissenschaftsverlag, Mannheim 1991 ( stark erweiterte und überarbeitete Neuauflage des Bandes (15) )
HandRezension
(14) Didaktik der elementaren Zahlentheorie,
Herder Verlag, Freiburg 1981
(15) Einführung in die lineare Algebra - Lineare Gleichungssysteme / Vektorräume,
Herder Verlag, Freiburg 1976
(16) Algebraische Strukturen für Studenten und Lehrer der Primarstufe und Sekundarstufe I,
Henn Verlag, Ratingen 1973

Nach obenSeitenanfang
 

Rezensionen ( Ausschnitte )

(1) Didaktik der Bruchrechnung für die Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung
„Das Buch stellt den komplexen Stoff der Didaktik der Bruchrechnung sehr klar gegliedert, sehr umfassend, sehr facettenreich und sehr gut lesbar dar. Die „Didaktik der Bruchrechnung“ von Padberg ist mittlerweile ein Klassiker, den jeder Studierende eines Lehramtes für die Sekundarstufe kennen sollte.“
Prof. Dr. V. Ulm, Universität Augsburg

„Die Bruchrechnung gehört zu den komplizierten Gebieten des Mathematikunterrichts in der Sekundarstufe I. Die Vielzahl hierbei auftretender Schülerfehler zieht sich häufig über Jahre hin und hat mitunter Auswirkungen bis zum Abitur. Um so wichtiger ist eine Gestaltung des Unterrichts, die hinsichtlich der fachlichen Hintergrundideen fundiert ist und zugleich praktische Schwierigkeiten der Schüler berücksichtigt. Das Buch von Padberg ist in jeder Hinsicht eine gute Grundlage für den Unterricht und für die Mathematiklehrerausbildung. Seine Konzepte der Bruchrechnung gehören seit längerer Zeit zu den "Standards" der Mathematikdidaktik auf diesem Gebiet. Wenngleich schon die erste Auflage die wichtigsten Fragen der Didaktik der Bruchrechnung fundiert behandelte und sicherlich zu einem der wichtigsten Bücher für (angehende) Mathematiklehrer wurde, ist das Buch mit jeder Auflage "gewachsen". So wurde die aktuelle 4. Auflage umfassend überarbeitet, aktualisiert sowie u.a. um neue Trends der Bruchrechnung in der Schule, curriculare Konsequenzen, Ergebnisse empirischer Untersuchungen und einen Überblick über diagnostische Tests ergänzt. Zu Padbergs "Didaktik der Bruchrechnung" gibt es nichts Vergleichbares. Das Buch gehört in die Hand eines jeden Mathematiklehrers.“
Prof. Dr. A. Filler, Humboldt-Universität in Berlin

Padberg behauptet mit der vierten Auflage seines fachdidaktischen Lehrbuches zur Bruchrechnung seine führende Stellung, was die fachdidaktische Diskussion und Lehre im Bereich der Bruchrechnung angeht. Es handelt sich um ein leicht verständliches, gut recherchiertes und geschriebenes Buch, das den aktuellen Stand der mathematikdidaktischen Forschung widerspiegelt und dabei die praktischen Umsetzungsmöglichkeiten ausführlich berücksichtigt.
Grundschulunterricht Mathematik

Die gelungenen Überarbeitungen und Erweiterungen machen die 4. Auflage zur besten "Didaktik der Bruchrechnung", die bisher erschienen ist.
Frank Förster, TU Braunschweig

„Padberg gelingt meines Erachtens mit diesem Buch der Spagat zwischen wissenschaftlicher und empirischer Fundierung einerseits und der für Lehrer so wichtige Praxisorientierung andererseits.
So lebt dieses Buch nicht zuletzt von seinen anschaulichen Unterrichtskonzepten und den empirisch belegten Schülerfehleranalysen, die jedoch nie in der Analyse stecken bleiben, sondern dem Leser wertvolle Wege aufzeigen, wie Schülerfehler unter Umständen behoben bzw. vermieden werden können. […]
Wer in einer 6. Jahrgangsstufe vor der Aufgabe steht, seine Schüler im Bruchrechnen zu unterweisen, findet mit diesem Buch meiner Meinung nach einen wissenschaftlich fundierten, aber auch praxis- und schülerorientierten Begleiter.“
realmath

„Das Buch ist für Mathematiklehrer der Sekundarstufe 1 sehr zu empfehlen
Die Lektüre des Buches kann ferner erreichen, daß systematische Fehler bei der Behandlung des Themas ... beträchtlich verringert werden können.“
Der Mathematikunterricht

„Es kann daher Mathematiklehrern, Lehramtsstudenten und Mathematikdidaktikern nur wärmstens empfohlen werden.“
Internationale Mathematische Nachrichten

„Mit diesem Buch liegt die vierte Auflage des bekannten Standardwerkes von Friedhelm Padberg zur Didaktik der Bruchrechnung vor. Das Buch behandelt diese Thematik sehr ausführlich von den fachwissenschaftlichen Ansätzen der Konzepte der Bruchrechnung über die ausführliche Diskussion didaktischer Ansätze ihrer Behandlung im Unterricht und methodische Anregungen bis hin zur Analyse typischer Schülerfehler und die Ableitung entsprechender Konsequenzen. […]
Nach wie vor bleibt die „Didaktik der Bruchrechung“ von Friedhelm Padberg ein unverzichtbares Standardwerk für die Lehreraus- und -fortbildung. Um diese didaktisch nicht unkomplizierte, gleichwohl aber essenzielle Thematik im Mathematikunterricht bewältigen zu können, sollten sich alle angehenden Mathematiklehrerinnen und -lehrer mit den Inhalten dieses Buches vertraut machen.“
Zentralblatt MATH

Nach oben Seitenanfang
 
(7)

Didaktik der Arithmetik für Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung

Die aktualisierte Fassung der 'Didaktik der Arithmetik' gehört wie ihre Vorgänger zur absoluten Pflichtlektüre angehender Primarstufenlehrkräfte. Der Stoff wird umfassend und didaktisch hervorragend aufbereitet dargeboten und benennt die fachdidaktisch kritischen Stellen des Unterrichts. Die Lektüre ist ein Muss für Studierende und Lehrkräfte
Prof. Dr. Jens Holger Lorenz, Pädagogische Hochschule Heidelberg

Das Buch bietet eine umfassende und fundierte Darstellung didaktischer Aspekte der Arithmetik in der Primarstufe. Bereits in den vorherigen Auflagen avancierte es zum Standardwerk für dieses Themengebiet. Die aktuelle (4.) Auflage wurde nochmals um interessante Facetten ergänzt. Das Buch sollte zur essenziellen Literatur (angehender) Grundschullehrer(innen) gehören.
Prof. Dr. Filler, Humboldt-Universität, Berlin

Ein Standardwerk für Studierende des Lehramts an Grundschulen, das durch die Neubearbeitung noch deutlich an Aktualität gewinnen konnte.
Prof. Dr. Ulm, Universität Augsburg

Die überarbeitete Fassung der "Didaktik der Arithmetik" stellt sowohl für die Lehrerausbildung als auch für die Hand der fachfremd unterrichtenden Lehrkraft ein unverzichtbares fachlich und fachdidaktisch ausgereiftes Grundlagenwerk dar.
B. Spindeler, Studienseminar Kassel

Der Klassiker noch besser
Grundschule Mathematik

Wer das Buch noch nicht kennt, sollte es umgehend kaufen. Es ist das Standardwerk für den Arithmetikunterricht. Alle Fragen des Arithmetikunterrichts werden hier zuverlässig beantwortet.
Grundschule Mathematik

„Auf den ersten Blick mag es ungewöhnlich erscheinen, ein Buch zu rezensieren, das seit fast 20 Jahren auf dem Markt ist. […] Studierende des Lehramts Grundschule mit dem Fach Mathematik haben sich fast zwei Jahrzehnte lang mit Hilfe dieses klar strukturierten und in verständlicher Sprache abgefassten Werkes auf ihre Lehramtsprüfungen vorbereitet. Das Werk ist bekannt. Bedarf es da noch einer Rezension dieses Klassikers?
Padberg nennt seine aktuelle Neuauflage selbst die „3. erweiterte, völlig überarbeitete Auflage“.
Das ist sowohl hinsichtlich des Umfangs, als auch der behandelten Inhalte absolut korrekt.
[…] In die Ausarbeitung der einzelnen Kapitel sind aktuelle mathematikdidaktische Erkenntnisse eingearbeitet. Vor allem hat sich die Grundkonzeption von einer stärker stoffdidaktischen Orientierung in der Erstauflage hin zu einer intensiveren Ausrichtung an den Lernprozessen der Schülerinnen und Schüler gewandelt […].
Padbergs „Didaktik der Arithmetik“ ist, wie die Titelergänzung „für Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung“ zeigt, in erster Linie für Studierende, in zweiter Linie für praktizierende Lehrerinnen und Lehrer geschrieben worden. Für diese Zielgruppe ist das Werk sehr gut geeignet.“
Zentralblatt für Didaktik der Mathematik.

"Von Friedhelm Padberg liegt eine begrüßenswerte Neubearbeitung eines Standardwerkes zur Ausbildung von Primarstufenlehrerinnen und -lehrern vor.
Die Neubearbeitung berücksichtigt die Ergebnisse schulnaher, meist empirischer didaktischer Forschungen und regt aufgrund der umfangreichen Literaturhinweise zu den einzelnen Inhaltsbereichen auch zu einer tiefergehenden Beschäftigung mit den angesprochenen Themengebieten an […].
Hervorhebenswert ist, dass es in allen Kapiteln des Bandes Hinweise gibt, wie sich Grundschulkinder aktiv mit für ihr Alter angemessenen mathematischen Problemen auseinandersetzen können, wie sie selbst „neue“ Aufgabenstellungen finden und so aktiv entdeckend und selbstständig lernen können […].
In allen Kapiteln […] werden vielfältige Zugangswege zum jeweiligen Inhaltsbereich vorgestellt. Diese werden häufig durch Lehrbuchbeispiele illustriert. […]
Durch die starke Praxisorientierung sowie die Vielzahl von erläuternden Beispielen aus neuesten Lehrwerken werden sicher viele Grundschullehrkräfte Anregungen aus diesem Buch entnehmen können.“
Grundschule

„[Durch] zahlreiche anschauliche Beispiele aus verschiedenen aktuellen Unterrichtswerken, sowie vielfältige konkrete unterrichtspraktische Anregungen […] gewinnt die Neuauflage eine weitaus stärkere Praxisorientierung und gibt auch Lehramtanwärterinnen sowie praktizierenden Lehrerinnen wichtige Hilfestellungen.
Natürlich ist Padbergs „Didaktik der Arithmetik“ auch in der ersten Phase der Lehrerausbildung weiterhin (und m.E. stärker denn je) ein Standardwerk.
Vor allem durch die gewohnte Übersichtlichkeit und klare Gliederung der Inhalte sollte dieses Buch bei keiner Prüfungsvorbereitung fehlen.“
Grundschulzeitschrift

"Dieser Band ist ein exzellentes Handbuch für den Mathematikunterricht und seine alltäglichen Probleme... eine anspruchsvolle und praktikable Didaktik"
Mathematik in der Schule

"Wie das tägliche Brot des Arithmetikunterrichts wohlschmeckend zuzubereiten und zu backen ist, hat Padberg dargestellt: systematisch, übersichtlich, aspektreich, mit einer klaren Sprache und einem nützlichen Glossar. Das Buch ... gehört in den Bücherschrank eines jeden Studierenden und eines jeden Lehrenden, der in der Grundschule oder in der Mathematik unterrichtet."
Zentralblatt für Didaktik der Mathematik

"In allen Kapiteln werden Argumente und Gegenargumente für spezielle didaktische Fragen breit dargestellt, der Autor läßt aber den Leser mit seinem Urteil nicht allein, nimmt vielmehr stets dezidiert selbst Stellung. Dabei ist sein Urteil stets begründet und abgewogen, niemals autoritär und stets klar formuliert."
Mathematische Unterrichtspraxis

"Einer der Vorzüge des Buches ist die Aufarbeitung umfangreicher Literatur des deutschsprachigen und angloamerikanischen Raumes.
[Ein weiterer] besonderer Vorzug und einzigartiger Service: der Band enthält zu den vier Grundrechenarten vollständige diagnostische Tests zum Fehlersuchen."
Der Grundschulunterricht

Nach oben Seitenanfang
 

(8) Elementare Zahlentheorie

Die Neuauflage der Elementaren Zahlentheorie von Friedhelm Padberg ist sehr gut gelungen und eignet sich bestens als Grundlage für Zahlentheorie-Vorlesungen für GHR-Studierende. Mir gefällt gut, wie Theorie und Anwendung, Üben und Entdecken im Text kombiniert werden - die drei Winter'schen Grunderfahrungen lassen grüßen!
Prof. Dr. Henn, Universität Dortmund

„Mit der stark überarbeiteten aktualisierten Neuauflage der Elementaren Zahlentheorie liegt wieder ein übersichtliches und sehr gut strukturiertes Werk von Padberg vor. Auch dieser Band zeichnet sich durch eine Vielzahl von Beispielen aus. Die Inhalte (und besonders auch die Beweise) sind klar und besonders verständlich. Das Buch ist unbedingt für Studierende und Lehrer aller Schulformen geeignet; bei der Stoffauswahl steht das mathematische Hintergrundwissen für einen guten Mathematikunterricht im Vordergrund. Die Fülle von Aufgaben mit Lösungshinweisen und der motivierende Schnupperkurs ermöglichen eine selbsttätige Erarbeitung vieler Problemstellungen der Zahlentheorie aktuelle und ergiebige Internethinweise sind bei der Vertiefung, aber auch bei der Visualisierung hilfreich.“
Prof. Dr. A. Beckmann, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

„Als einführendes Buch in die Zahlentheorie gut geeignet. Für Lehramtsstudierende wird fachliches Hintergrundwissen für Teile der Schulmathematik zugänglich aufbereitet. Die Beweise sind gut strukturiert und gut nachvollziehbar. Zahlreiche Beispiele illustrieren wichtige Konzepte und Verfahren. An Übungsaufgaben, die am Ende des Buches mit Lösungshinweisen vrsehen sind, kann das Verständnis des Stoffes überprüft werden.“
Prof. Dr. G. Walther, Universität Kiel

„Dem Verfasser ist es in wohltuender Weise gelungen, mathematische Strenge mit guter Lesbarkeit der Darstellung zu vereinigen, ein Vorteil, der gerade dem angesprochenen Leserkreis zu Gute kommen dürfte... Die Anordnung des Stoffes ist meist so konzipiert, daß den Bedürfnissen der Schule Vorrang vor innermathematischen Gesichtspunkten (Eleganz der Beweisführung, Sparsamkeit der Hilfsmittel) eingeräumt wird...
...Der Verlag war gut beraten, das Buch von F. Padberg in die Reihe aufzunehmen, da das Buch den Intentionen dieser Reihe voll gerecht wird, und es nur sehr wenige geeignete Darstellungen zur elementaren Zahlentheorie gibt, die für die Fachausbildung von Lehrerstudenten geeignet sind.“
Zentralblatt für Didaktik der Mathematik

Nach oben Seitenanfang
 
(9) Unterrichtsentwurf Mathematik Primarstufe
„Ein Buch auf das Referendare lange gewartet haben und das Fachseminarleiter aufgrund des vertretenen Anspruchs bzgl. guten Mathematikunterrichts wärmstens empfehlen können.“
K. Tewes-Köhler, Landesinstitut für Lehrerbildung Hamburg

„Praxisnahes, für LAA geschriebenes Buch. Gute Mischung aus den wichtigsten theoretischen Grundlagen sowie sehr guten, von Fachleitern ausgesuchten Unterrichtsentwürfen (auch Examenslehrproben!). Entwürfe decken ein breites Spektrum des Mathematikunterrichts der Grundschule ab und sind leicht variierbar.“
D. Peters, Ladbergen

„Ein sehr anschauliches und praxisbezogenes Buch, welches aber auch theoretischen Background liefert. Für mich als Studentin am Ende meines Studiums und zur Vorbereitung des Referendariats hilfreich für die Planung des Mathematikunterrichts. Das Buch liest sich hervorragend, ist gut strukturiert und die Unterrichtsentwürfe sind spannend.“
H. Kerstin

Der Band Unterrichtsentwürfe Mathematik Primarstufe stellt eine hilfreiche und gut aufbereitete Ideensammlung für die Planung modernen Mathematikunterrichts im Primarbereich dar…. Vor allem Studierenden im Praktikum und Lehramtsanwärtern bietet das Buch Unterstützung beim Erstellen von Unterrichtsentwürfen mit dem Ziel, einen Beitrag zur Optimierung der Unterrichtsplanung und -durchführung zu leisten.
Grundschulunterricht

Für zukünftige Lehrerinnen und Lehrer bietet das Buch eine gute Hilfe, um in Praktika und im zweiten Ausbildungsabschnitt die Unterrichtsvorbereitung und -durchführung erfolgreich zu meistern. Erfahrenen Lehrkräften wird die Möglichkeit gegeben, den eigenen Unterricht und dessen Planung zu reflektieren und zu verbessern.
Grundschule

Nach oben Seitenanfang
 
(10) Zahlentheorie und Arithmetik
Vor allem sollen Nebenfachstudenten besser für die Mathematik motiviert werden und ihnen der Zugang zur Mathematik erleichtert werden. Dies gelingt dem Autor in hervorragender Weise...
Sehr nützlich sind die zahlreichen wohlausgewählten Übungsaufgaben (einschließlich Lösungshinweisen). Außerdem enthalten sind mehrere Abschluß- und Examensklausuren...
Herzlichen Glückwunsch, Herr Padberg, zu einem sehr gelungenen Buch, das viele Leser finden sollte."
Mathematische Unterrichtspraxis
Nach oben Seitenanfang
 
(11) Einführung in die Mathematik I Arithmetik
"Insgesamt ist dieses Buch eine exzellente Einführung in die Arithmetik der (natürlichen) Zahlen, sehr praxisnah, sehr faßlich mit einer wohldurchdachten fachlichen Systematik, die das Verstehen von Zusammenhängen durch den Studenten als Primat setzt ...
Als einen besonderen Vorzug werte ich, wie auf unterschiedliche Art und Weise Beweistechniken auf differenzierten Begründungsniveaustufen thematisiert werden...
Zentralblatt für Didaktik der Mathematik

"Die Absicht des Autors ist es dabei, besonders den Nebenfachstudenten den für sie oft schwierigen Zugang zur Mathematik zu erleichtern und sie für die Mathematik stärker zu motivieren. Diesem Anliegen wird dieses Buch auf eine besondere Art und Weise gerecht."
Mathematische Unterrichtspraxis

"Ich halte den gewählten Aufbau des Buches, das weit mehr als ein buchmäßig aufbereitetes Vorlesungsskript ist, für sehr interessant. Hervorzuheben ist auch das Reservoir an Aufgaben, die ... von besonderer Qualität sind".
Mathematik in der Schule
Nach oben Seitenanfang
 
(12) Zahlenbereiche - Eine elementare Einführung
"Allen Kapiteln ist gemeinsam, daß die Beweise relativ breit dargestellt werden, um das Verständnis zu erleichtern. Jedes Kapitel enthält außerdem eine Fülle von Übungsaufgaben mit Lösungshinweisen im Anhang."
Zentralblatt für Didaktik der Mathematik
Nach oben Seitenanfang
 
(13) Lineare Algebra - Eine elementare Einführung
"Das Adjektiv "elementar"... darf man hier ... als Kennzeichen einer Darstellung ansehen, die stets versucht, von einfachen, einsichtigen, wenn möglich anschaulichen Beispielen auszugehen, nach den verallgemeinernden Schritten der Abstraktion wieder zu Beispielen zurückzukehren, schwierigere Überlegungen ... sorgfältig und in geradezu "behaglicher Breite" vorzuführen und endlich jeweils verschiedene Aspekte eines Sachverhaltes zu beleuchten, um dem Studierenden das Verstehen zu erleichtern.
Dem Lehrer wird hier vor allem die ausführliche, stets durch motivierende Beispiele abgestützte Darstellung des Kapitels über die Linearen Gleichungssysteme auffallen, die dann auch gestattet, zahlreiche Begriffsbildungen der Linearen Algebra in sehr natürlicher Weise einzuführen....
Es scheint uns, daß [der Band] tatsächlich den Studierenden an vielen Stellen eine große Hilfe bieten kann, daß er aber auch dem in der Praxis tätigen Mathematiklehrer der Oberstufe in mannigfachen Richtungen Anregungen sachlicher und fachdidaktischer Art geben kann."
Elemente der Mathematik
Nach oben Seitenanfang
 

Nach oben   Startseite